Großkonzerne im Schülertest

Bilanzen, Gewinn-und-Verlust-Rechnungen, Dividenden – wie liest man einen Geschäftsbericht, und was verbirgt sich hinter den Zahlen? Diese Fragen standen für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Essen-Werden in den vergangenen Wochen auf dem Stundenplan.

In einer Fallstudie haben die Essener Schüler vier Top-Unternehmen des Initiativkreises Ruhr analysiert und in einem vierminütigen Video dargestellt: BP Europa SE, Duisburger Hafen AG, Evonik Industries AG und Flughafen Düsseldorf GmbH.
Die Ergebnisse präsentierten die 30 Schüler in vier Teams im Rahmen des „Dialogs mit der Jugend“ bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit der TalentMetropole Ruhr vor einer namhaften Wirtschaftsjury:

  • Dr. Andreas Maurer (Senior Partner and Managing Director, Boston Consulting Group)
  • Vera Weinsheimer (Referentin Personalentwicklung, Duisburger Hafen AG)
  • Jörn Bücher (Consumer Marketing, Flughafen Düsseldorf GmbH)
  • Sandra Overbeck (Head of Corporate Office/Senior Employee Advisor, BP Europa)
  • Ariane Kohlmeier (Referentin Politische Kommunikation, Evonik Industries AG)

OStD Felicitas Schönau, Schulleiterin Gymnasium Essen-Werden, betonte die Bedeutung der b@s videochallenge für die Schüler. Sie hätten für einen Moment die Chance, aus der Schule heraus in Unternehmen blicken zu können und so ihren Horizont zu erweitern. Der betreuende Lehrer Benjamin Overbeck berichtet, dass die Schüler mit großem Engagement und sehr selbständig gearbeitet hätten. Innerhalb kürzester Zeit hätten sie sich ein riesiges Feld erschlossen. Die größte Herausforderung sei der Zeitfaktor gewesen. Das Video zu drehen, zu schneiden oder zu vertonen, hatte hingegen keine Probleme bereitet. Fragen gab es eher dazu, wie man die glaubwürdigsten Quellen findet.

Zur Fallstudie finden Sie hier Eindrücke von Juroren und Schülern in einem Video.