Mit Basketball Geschäfte machen

Wer Basketball bisher als Sport kannte, der nur im Freien Spaß macht, wurde von vier Schülern des Nymphenburger Gymnasiums eines Besseren belehrt. Sie wollen mit einem Basketball- und Entertainment-Center 50.000 Münchner Kunden in ihre Halle locken.

Das Siegerteam

Während der abendlichen Finalrunde wurden der Jury drei weitere innovative Geschäftsideen präsentiert, die alle eine Lösung auf akute Probleme bieten: Mit dem Straßenausbesserungsgerät „Präzisa“ wollen Schüler des Willibald-Gluck-Gymnasiums aus Neumarkt Bayerns Schlaglöchern zu Leibe rücken. Freie Sicht bietet die beheizbare Skibrille „Hot Goggles“ des Gymnasiums Ottobrunn, die nicht mehr beschlägt. Ein Herz für hungrige Schüler haben Jugendliche des Carl-Orff-Gymnasiums Unterschleißheim. Sie bieten eine mobile Mittagsverpflegung an.

Sonderpreis von Ruf Automobile GmbH
Die bayerischen Sieger werden für das Europa-Finale erneut an ihrer Präsentation feilen, haben aber auch Aussicht auf einen rasanten Nachmittag: Die Ruf Automobile GmbH stiftete als Sonderpreis einen Tagesausflug zum Firmensitz in Pfaffenhausen. Hier erwartet die Schüler eine exklusive Führung und eine Fahrt mit dem Rturbo, der über beeindruckende 590 PS verfügt.

 
 
 
Contact

Karolina Huber
Phone: +49 (0)89 2317-4327
Send E-Mail