Fahrender Filmtreff

Oldies but Goldies... and more – Der Countdown läuft: 5 - 4 - 3 - 2 - 1 – Film ab! - Das außergewöhnliche Event für Senioren.

Team des Frauenlob-Gymnasiums, Mainz

Unser Unternehmen heißt "Fahrender Filmtreff" – wir sind sozusagen ein fahrendes Kino und haben uns mit einem Riesenfundus von 2.500 DVDs auf Filmklassiker der 20er bis 60er Jahre spezialisiert. Unsere Zielgruppe sind zunächst Senioren in Altenheimen. Wir haben jedoch bereits jede Menge Erweiterungsideen.

Unsere Idee entstand, als wir einerseits den Filmfundus eines unserer Teammitglieder bestaunten – 2.500 DVDs! – und fanden, dass es viel zu schade sei, diese Liebhabersammlung im Regal verstauben zu lassen. Andererseits wurden und werden wir immer wieder in den Medien konfrontiert mit dem Phänomen der wachsenden Anzahl alter Menschen in unserer Gesellschaft und den Veröffentlichungen von Lehrstühlen für Altersforschung, die fordern, dass sich unser Dienstleistungsbereich verändern muss, um dieser Entwicklung gerecht zu werden. Zusätzlich haben zwei Teammitglieder intensive Erfahrungen/Betreuungserfahrungen mit alten Menschen gesammelt.

Uns fiel auf, dass man kaum alte Menschen in der Popcorn-Welt der Kino sieht. So überlegten wir uns, dass wir eine cineastische Möglichkeit bieten wollen, den Seniorenalltag zu beleben. Unser Service besteht daraus, in verschiedenen Altenheimen der Rhein-Main-Region je einen festen Kino-Nachmittag anzubieten. Nach vorheriger Absprache mit der Heimleitung und nach der Bekanntmachung unseres Angebot durch Handzettel und Plakate im jeweiligen Altenheim, reisen wir mit unserem Kleinwagen, Leinwand, Beamer und Filmen an, bauen unser Equipment auf und holen unsere Zuschauer auf Wunsch von ihren Zimmern ab, wodurch wir einen persönlichen Kontakt zu den alten Menschen herstellen möchten. In den jeweiligen Film führen wir durch einen kleinen Vortrag ein und verteilen gleich zu Beginn unser Filmquiz, das fester Teil unseres Programms ist. Im Rahmen dieses Quiz winkt dem Gewinner ein Preis, regelmäßiges Besuchen unserer Nachmittage bietet die Möglichkeit, Filmexperte des Monats (des Jahres) zu werden und weitere Preise zu gewinnen.

Nach der Hälfte des Films erfolgt eine Pause, in der die Heimleitung Kaffee und Kuchen anbietet und wir mit den alten Menschen über den gezeigten Film fachsimpeln können. Am Ende des Kinonachmittags bringen wir unsere Zuschauer auf Wunsch wieder auf ihre Zimmer und hoffen, sie bei unserer nächsten Vorführung wiederzusehen.

Unsere geringen Anschaffungskosten, unser geringes Risiko, unser Riesenfundus, unsere Kundenfreundlichkeit, unsere Flexibilität, unsere Erweiterungsideen (Filmclub, Filmfestival, Ausweitungsmöglichkeiten auf andere Zielgruppen etc.) sind nur einige unserer Stärken.

Fordern deshalb auch Sie den "Fahrenden Filmtreff" an!

Team "Fahrender Filmtreff"

  • Ines Djemma (18)
  • Isabel Goos Bosco (16)
  • Simone Kovacs (17)
  • Jessica Linzmeier (17)
  • Marc-Eric Schmidt (15)