Petrus

Die Grundidee zu Petrus entstand, als ein Teammitglied seinen Großvater nach Hause fuhr und dieser Probleme hatte, die Haustür aufzuschließen.

Team des Auguste-Pattberg-Gymnasiums, Mosbach

Da die Bevölkerung immer älter wird, man aber auf deren Bedürfnisse nicht wirklich eingeht, was man an dem Jugendwahn erkennen kann, dachten wir uns, hier einen guten Markt gefunden zu haben. Mit unserem Produkt wollen wir alten Menschen den Alltag erleichtern.

Dies gelingt uns durch Petrus. Das Produkt besteht aus folgenden Einzelteilen: Einem Ring, der an der Tür befestigt wird, einer Laufschiene, die durch den Ring gesteckt wird, damit man sie drehen kann, und einem Prisma, passend zu Laufschiene, in dem ein Schlüssel befestigt ist. Man muss also nur das Prisma in die Schiene legen, es nach vorne schieben und die komplette Schiene drehen. Dieses Produkt ist für alle BKS-Schließanlagen geeignet und erleichtert das Aufschließen der Tür, da man nur das Prisma in die Schiene legen und nicht mehr das Schlüsselloch mühsam suchen muss.

Das Produkt wird 24,99 Euro kosten und besteht aus robustem Plastik und ist damit sehr langlebig. Als Kunden von Petrus kommen alle in Frage, die körperliche Einschränkungen haben: Senioren, Menschen mit einer körperlichen Behinderung, Blinde...

Da Petrus eine Innovation ist und das Produkt sehr einfach ist, können wir es zu einem niedrigen Preis anbieten und haben so keine Konkurrenz auf dem Markt zu erwarten, wie beispielsweise elektronische Türschlösser.
Petrus - Türen öffnen – himmlisch einfach!

Team "Petrus"

  • Pascal Amstadt (19)
  • Christian Dietrich (19)
  • Daniel Herrmann (19)
  • Kristin Metz (19)
  • Andreas Weber (19)