napstar - die Schlafröhre

Unsere Geschäftsidee entstand, als wir darüber nachdachten, was uns im Alltagsleben fehlen würde. Uns fiel auf, dass man auf Messen und anderen Events schnell müde wird und sich gerne eine kurze Pause gönnen würde. Ein entsprechender Ort ist dann aber nie zu finden.

Team des Helene-Lange-Gymnasiums, Hamburg

Also überlegten wir, dass man eine Dienstleistung anbieten müsste, die dieses Defizit auffängt. Wir wollten einen Platz schaffen, an dem man sich für eine kurze Zeit vollkommen entspannen und regenerieren kann.

Die Idee der „napstar“ war geboren; Hinter dem Synonym „napstar“ (to nap = Nickerchen machen) verbirgt sich eine sogenannte „Schlafröhre“. Die Schlafröhren werden auf Messen und Events aufgestellt und stehen dort für die Kunden als komfortable Rastplätze zur Verfügung. Die Kunden können dort für 30 min. oder mehr eine kleine Schlafpause einlegen. Die „napstars“ sind eine volkommen innovative und neuartige Idee für den hiesigen Markt, ergänzen aber zugleich den aus Amerika und Japan stammenden Trend des „power-nappings“.

Team "napstar"

  • Kathi Poels
  • Robert Seevaldt
  • Florian Voß
  • Paul Wagner