Blue-Gull - der Yachtservice

Wir, das Team der Klasse Vs des Hochradgymnasiums, haben uns nach längerer Suche entschieden, in Phase drei einen Jachtservice für Sportboote anzubieten. Wir brauchten etwas, das in der Nähe liegt, von Schülern zu realisieren ist und von dem wir Ahnung haben.

Da unser gesamtes Team segelt und zwei von uns oft im Hamburger Jachthafen an Booten arbeiten, lag es nahe, das Wissen über Boote im allgemeinen und die Situation im Hamburger Jachthafen speziell zu nutzen. Im übrigen hatten wir schon in Phase 2 einen Bootsbauer aus dem Hamburger Raum präsentiert, so dass wir zusätzliches Fachwissen hatten.

Wir bieten den Bootseignern, die jedes Jahr viel Zeit und Aufwand zur Pflege ihrer Boote aufwenden, eine Reihe von Serviceleistungen, von denen wir aus eigener Erfahrung wissen, dass sie benötigt werden. Vor allen Dingen nehmen wir den Besitzern die Winterarbeiten ab, also Putzen, Polieren, etc.

Da wir alle Jahrgang 1985 sind, sahen wir uns vor eine Reihe von Problemen gestellt (kein Führerschein, u.ä. ). Es gelang uns jedoch, gemeinsam Lösungen zu finden. So benutzen wir etwa statt eines Autos ein Motorroller-Dreirad, das wir schon mit 16 fahren dürfen, und stellen 630 DM- Kräfte ein. Unsere erwarteten Umsätze sind zwar relativ gering, dafür könnten wir jedoch das Unternehmen tatsächlich selbst und zum heutigen Zeitpunkt gründen und benötigen nur wenig Startkapital.