Schüler beim Voith-Bewerbungstraining

Wie man erfolgreich eine Geschäftsidee präsentiert, wussten Barbara, Eva, Andreas, Janina und Kristina vom Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim bereits. Sie belegten Platz drei beim europäischen business@school-Finale 2004. Ihr Preis als baden-württembergischer Landessieger: ein Bewerbungstraining - gestiftet von der Voith AG.

Wie bewerbe ich mich richtig? Die Schriesheimer Schüler berichten:

Wir - Barbara, Eva, Andreas, Janina und Kristina vom Kurpfalz-Gymnasium aus Schriesheim - wurden von der Voith AG zu einem Bewerbungstraining eingeladen. Im Januar war es so weit. Begleitet von unseren Lehrern Herrn Ewald und Frau Hillebrand fuhren wir nach Heidenheim. Dort angekommen begrüßten uns Christina Kilian, die bei Voith im Bereich Personalmarketing tätig ist, und ihre Praktikantin Nadine Weber. Zuerst erzählte uns Frau Kilian etwas über den Voith-Konzern, von dem vorher noch nichts gehört hatten. Die Voith AG ist ein internationales Unternehmen, das in den Bereichen Papier-, Antriebs- und Energietechnik tätig ist und darüber hinaus Industriedienstleistungen anbietet.

Eigene Stärken und Schwächen kennen lernen

Dann begann das eigentliche Bewerbungstraining. Doch wie sieht so ein Training eigentlich aus? Im ersten Schritt haben wir gelernt, dass es wichtig ist, sich selbst einschätzen zu können, damit man eigene Stärken und Schwächen kennt. In einer Eigenanalyse sollten wir bewerten, wie stark unsere Persönlichkeitsmerkmale sind - zum Beispiel Belastbarkeit, Teamfähigkeit oder Kommunikationsfähigkeit.

Im zweiten Schritt bekam jeder von uns eine Stellenanzeige, die wir dann in Bezug auf deren emotionale und sachliche Ebene auswerten sollten: Welche Erwartungen hat das Unternehmen an den Bewerber? Welche Zusatzqualifikationen werden verlangt? So lernten wir, was man aus einer Anzeige alles "herausholen" kann.

Mittlerweile war es Mittag geworden und wir wurden zum Mittagessen in die konzerneigene Kantine eingeladen. Nach einer einstündigen Pause starteten wir in den zweiten Teil des Trainings - die eigentliche Bewerbung. Wir beschäftigten uns zunächst mit den Anforderungen, die an eine Bewerbungsmappe gestellt werden. Zudem lernten wir, wie ein guter Lebenslauf aussieht.

Welche Bewerbung passt zur Stellenanzeige?

Im letzten Teil ging es dann um das Schreiben einer Bewerbung. An einem Musterbeispiel zeigten uns die Voith-Mitarbeiter, wie eine Bewerbung aussehen sollte. Was schreibt man hinein und was sollte man vermeiden? Dann wurde es konkret: Wir sollten eine Bewerbung auf die Stellenanzeige schreiben, die wir vorher ausgewertet hatten. So versuchten wir, das Gelernte umzusetzen und formulierten eine Bewerbung, die auf die Stellenanzeige Bezug nahm, feilten an einem Kurzportrait der eigenen Person und begründeten, warum wir uns für die Stelle interessieren. Am Ende wurden die Stärken und Schwächen unserer Bewerbungsentwürfe durchgesprochen.

Leider reichte die Zeit nicht mehr für das Thema Vorstellungsgespräch, aber wir haben an diesem Tag sehr viel gelernt und möchten uns deshalb noch einmal herzlich bei Frau Kilian, Frau Weber und bei Voith für den tollen Tag bedanken.

Barbara, Eva, Andreas, Janina und Kristina

 
 
 
Contact

Karolina Huber
Phone: +49 (0)89 2317-4327
Send E-Mail