Chargin'Locker

Spätestens seitdem es Handys und Laptops gibt, sind technische Geräte ein ständiger Begleiter im alltäglichen Leben der Deutschen geworden. Ob für die Arbeit, die Kommunikation mit Freunden oder einfach zu Unterhaltung, besonders auf Reisen sind mobile Elektronikgeräte nicht mehr wegzudenken.

Team des Gymnasiums Ohmoor, Hamburg

Doch all diese Geräte brauchen einen Akku. Nach einer bestimmten Zeit ist dieser leer und die Geräte werden damit nicht nutzbar. Wir haben über eine Lösung des Problems nachgedacht und schließlich die „Chargin'Locker“ entwickelt: Schließfächer, in denen es Anschlüsse zum Aufladen aller gängigen Mobilgeräte gibt. An jedem Ort, an dem die Schließfächer angeboten werden, können mobile Geräte einfach und sicher aufgeladen werden, ohne dass der Nutzer neben seinem Mobilgerät stehen oder ein passendes Kabel bei sich haben muss.

Die Herstellung ist denkbar einfach: Fertige Schließfächer werden gekauft und mit Kabeln ausgestattet. Zur Sicherheit werden alle Schließfächer mit einer Brandschutzfolie versehen, so dass keine Gefahr für die Umgebung besteht, falls eines der ladenden Geräte Feuer fangen sollte. Die Chargin'Locker werden an Bahnhöfe der Deutschen Bahn verkauft und sollen in Zukunft auf mehrtägigen Musikfestivals, in Schwimmbädern usw. angeboten werden.

Die Stärken des Produkts liegen darin, dass ein Großteil der Menschen nicht auf Mobilgeräte verzichten möchte. Für alle, die ihr Gerät unterwegs bequem aufladen wollen ist unser Schließfach notwendig. Außerdem sind die Schließfächer unseres Unternehmens durch die Brandschutzfolie sicherer als ähnliche Schließfächer anderer Anbieter.

Team "Chargin'Locker"

  • Anna Hassler (16)
  • Dimitri Kovalev (17)
  • Gennadi Kovalev (17)
  • Malte Minners (17)
  • Bastian Poethkow (17)
  • Tabea Winnemöller (17)