Nutzungsbedingungen "business@school"

(gültig seit 7. November 2019)

Download

Präambel

business@school (abrufbar unter www.business-at-school.net) ist eine Initiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group, Ludwigstraße 21, 80539 München (BCG). Seit 1998 ist es Ziel von business@school, Wirtschaftsthemen über ein gesamtes Schuljahr an Schulen mit gymnasialer Oberstufe anschaulich und praxisnah zu vermitteln.

Die Online-Plattform www.business-at-school.net („b@s-Plattform“) dient den teilnehmenden Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern als Wettbewerbs- und Arbeitsplattform sowie zur Kommunikation, Abstimmung und Unterstützung.

Ein business@school-Projektjahr entspricht einem Schuljahr und ist in drei Phasen unterteilt:

  • Phase I: Analyse eines Großunternehmens,
  • Phase II: Analyse eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens und
  • Phase III: Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee mit Businessplan.

Mehrere Vertreter aus der Wirtschaft – BCG-Berater und Mitarbeiter von mehr als 20 business@school-Partnerunternehmen – engagieren sich bürgerschaftlich in den Schulen. Als Experten für Wirtschaft geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus der Praxis an die Jugendlichen weiter. Die Schülerinnen und Schüler treffen "ihren" Betreuer aus der Wirtschaft bis zu siebenmal im Schuljahr – meist vor Ort an der Schule. Zusätzlich stehen die Betreuer den Teams per Telefon und E-Mail und über die b@s-Plattform zur Seite. Die Betreuer haben die Möglichkeit, sich über die b@s- Plattform mit den teilnehmenden Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern zu vernetzen und auszutauschen.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und dem Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf der b@s-Plattform unter "Mitmachen".

Diese Nutzungsbedingungen regeln die vertraglichen Beziehungen für die Inanspruchnahme der b@s-Plattform von business@school zwischen Ihnen als Nutzer des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform einerseits und BCG andererseits. Der Datenschutzhinweis (abrufbar auf der b@s-Plattform) informiert Sie darüber hinaus über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Der Datenschutzhinweis ist kein Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen. Mit der Registrierung auf der b@s-Plattform akzeptieren Sie diese Nutzungsbedingungen.

Sie können diese Nutzungsbedingungen auf Ihren Computer herunterladen oder ausdrucken.

1. Geltungsbereich

(1) Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform.

(2) Andere Angebote von BCG sind nicht Gegenstand dieser Nutzungsbedingungen.

2. Nutzungsberechtigter Personenkreis

Die Teilnahme an business@school und die Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform ist grundsätzlich nur Personen ab dem 18. Lebensjahr gestattet. Minderjährige Personen, die business@school nutzen möchten, benötigen die Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten. Zum nutzungsberechtigten Personenkreis zählen:

(1) Teilnehmende Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler
Die Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform durch Lehrkräfte (E-Mail-Zusatz: "schulname") sowie Schülerinnen und Schüler (E-Mail-Zusatz: "student"), die sich an einem Wettbewerb beteiligen möchten, setzt eine erfolgreiche Bewerbung voraus. Jede Schülerin und jeder Schüler kann nur einmal an einem Wettbewerb teilnehmen. Bewerben können sich Lehrkräfte mit interessierten Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe.

(2) Ehemals teilnehmende Schülerinnen und Schüler (b@s-Alumni)
Ehemals teilnehmende Schülerinnen und Schüler (E-Mail-Zusatz: "student") können auch nach Ablauf ihres eigenen Projekts als Ansprechpartner an den Schulen für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler (Schülercoaches) oder als Betreuer gemäß Absatz 2 tätig sein.

(3) Teilnehmende als Betreuer
Als Betreuer (E-Mail-Zusatz: "coach")können sich folgende Personen anmelden, sofern sie volljährig sind:

  • Aktuelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BCG sowie von business@school-Partnerunternehmen
  • Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BCG (BCG-Alumni)
  • Ehemals teilnehmende Schülerinnen und Schüler (b@s-Alumni)
  • Studententische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BCG (FastForwardler)
  • Sonstige volljährige Personen, die BCG gegenüber ein Interesse an der Teilnahme als Betreuer angegeben haben und von BCG eine E-Mail mit dem Link zu den Anmeldeformularen erhalten

Betreuer unterstützen die Wettbewerbsteilnehmenden bei der Umsetzung ihres Projekts und sind Ansprechpartner für teilnehmende Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.

3. Anmeldung als Teilnehmer oder Betreuer

(1) Die Anmeldung erfolgt wie nachfolgend beschrieben:

  • Teilnehmende Lehrkräfte:
    Zusendung der von der Lehrkraft unterschriebenen Einverständniserklärung
  • Teilnehmende Schülerinnen und Schüler:
    Einholung der unterschriebenen Einverständniserklärungen durch die projektverantwortliche Lehrkraft (siehe hierzu nachfolgend Absatz 2)
  • Betreuer:
    Anmeldung durch Ausfüllen und Absenden des jeweils passenden elektronischen Anmeldeformulars auf einer Seite der b@s-Plattform, die von business@school über einen per E-Mail verschickten Link zugänglich gemacht wird

Die Anmeldung führt noch nicht zu einem Abschluss eines Vertrags über die Nutzung der b@s-Plattform (zum Vertragsabschluss siehe unten Ziffer 4). Mit Ihrer Anmeldung bei BCG für die Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform bestätigen Sie, dem nutzungsberechtigten Personenkreis nach Ziffer 2 Absatz 1 bis 3 anzugehören. Nutzungsberechtigte Personen, die sich angemeldet haben, werden im Folgenden "Nutzer" genannt. Sie verpflichten sich zur richtigen und vollständigen Angabe der im Rahmen der Anmeldung abgefragten Pflichtangaben. Sie verpflichten sich außerdem, diese auch zukünftig auf dem aktuellen Stand zu halten, soweit dies für die Nutzung der b@s-Plattform, etwa für die Kontaktaufnahme, erforderlich ist. BCG ist jederzeit berechtigt, einen Nachweis über das Vorliegen der Voraussetzungen und die Richtigkeit der Angaben zu verlangen.

(2) Projektverantwortliche Lehrkräfte erheben die Pflichtangaben der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Die Lehrkräfte stellen sicher, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte über die Nutzung der Daten für business@school informiert werden, und holen deren schriftliche Einwilligung in die Nutzung von business@school ein. Die projektverantwortlichen Lehrkräfte stellen sicher, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte von den vorliegenden Nutzungsbedingungen Kenntnis erlangen. Die projektverantwortlichen Lehrkräfte werden die von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einwilligungen für 4 Jahre nach Ende des jeweiligen Projektjahres (1. Juli des Schuljahres der Teilnahme an business@school) sicher verwahren und business@school auf Anfrage vorlegen.

4. Nutzungsvertrag für die b@s-Plattform

(1) Das Anlegen eines Nutzer-Accounts für Lehrkräfte und Betreuer sowie die Zuordnung eines Betreuers zu einer Schule erfolgt über BCG. Nach Eingang der Anmeldung (zum Projektstart) schickt BCG den Lehrkräften und Betreuern per E-Mail an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail Adresse jeweils einen personalisierten Zugang mit Benutzernamen und Passwort für den ersten Login zum nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform. Die Nutzer-Accounts für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden von der jeweiligen projektverantwortlichen Lehrkraft angelegt, aber erst, wenn die von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einwilligungen der Lehrkraft vorliegen. Zum Abschluss des Vertrags zur Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform und zur Freischaltung des Nutzer-Accounts muss man sich als angemeldete Person (bei Minderjährigen auch die Erziehungsberechtigten) im Rahmen des ersten Login-Vorgangs mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen einverstanden erklären. Es besteht kein Anspruch auf den Zugang zum nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform. Über die Freischaltung des Nutzer-Accounts entscheidet BCG.

(2) Mit der Anmeldung beantragt man hinsichtlich des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform einen unentgeltlichen Nutzungsvertrag mit BCG. Der Vertrag kommt zustande, wenn man sich mit den per E-Mail zugesandten Login-Daten (Benutzername und Passwort) zum ersten Mal auf der b@s-Plattform in den nicht-öffentlichen Bereich einloggt und dabei diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.

BCG behält sich das Recht vor, den Antrag auf Abschluss eines Vertrags im Einzelfall abzulehnen.

5. Bereitstellung der b@s-Plattform

(1) BCG stellt den Nutzern für das jeweilige business@school-Projektjahr einen nicht-öffentlich zugänglichen Bereich auf der b@s -Plattform für die Abstimmung zwischen den teilnehmenden Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Betreuern sowie die Kommunikation zwischen BCG und den Nutzern zur Verfügung. Dieser nicht-öffentlich zugängliche Bereich der b@s-Plattform umfasst einen allen Nutzern gemeinsam zugänglichen Bereich, in dem Informationen und Materialien von BCG zur Verfügung gestellt werden, sowie einen gesonderten geschlossenen virtuellen Raum, der jeweils nur für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte einer Schule und deren projektbegleitende Betreuer zugänglich ist (siehe hierzu unten Ziffer 8). Der Zugang zum öffentlichen wie auch zum nicht-öffentlichen Bereich der b@s -Plattform wird ausschließlich im Rahmen der technischen, betrieblichen und finanziellen Möglichkeiten von BCG gewährt.

(2) Ein Anspruch auf die Zurverfügungstellung der b@s-Plattform besteht nicht. BCG gibt insoweit keine Zusicherungen für einen bestimmten Leistungsumfang sowie die fehler- und unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der b@s-Plattform; dies gilt insbesondere für die Verfügbarkeit von Funktionalitäten und Daten im Privatbereich "My b@s" und die Verfügbarkeit von Daten in Institutionsbereichen unter "My school". Für den Internetzugang sowie für den Zustand der eigenen Hard- und Software ist jeder Nutzer selbst verantwortlich.

(3) BCG behält sich das Recht vor, die b@s-Plattform oder Teile der b@s-Plattform jederzeit einzustellen sowie die zur Verfügung gestellten kostenlosen Dienste in Art und Umfang zu verändern. BCG wird hierbei berechtigte Interessen der Nutzer berücksichtigen. Diese werden hierüber zuvor innerhalb angemessener Frist per E-Mail informiert.

6. Einräumen von Rechten

(1) Soweit Sie Beiträge oder sonstige Inhalte auf der b@s-Plattform, beispielsweise in Dateiablagen, einstellen, räumen Sie BCG sowie Personen und Unternehmen, mit denen BCG im Rahmen von business@school zusammenarbeitet, das nicht ausschließliche, vergütungsfreie Recht ein, diese Inhalte weltweit während des Projektjahres zu nutzen, insbesondere zu hosten, zu speichern und anderweitig zu vervielfältigen, zu verändern und abgeleitete Werke daraus zu erstellen (soweit dies erforderlich ist, damit Ihre Inhalte besser in unseren Diensten funktionieren), zu verbreiten, zu veröffentlichen, öffentlich wiederzugeben, insbesondere öffentlich aufzuführen und öffentlich zugänglich zu machen (insbesondere auf der b@s-Plattform).

Diese von Ihnen gewährten Rechte dienen ausschließlich der Durchführung, Förderung und Verbesserung von business@school. Die Inhalte können auch personenzugänglich gemacht werden, die nicht für die Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform registriert sind. Soweit personenbezogene Daten Teil der Inhalte sind, erfolgt eine Veröffentlichung außerhalb des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs nur nach Vorlage einer entsprechenden datenschutzrechtlichen Einwilligung (siehe hierzu Ziffer 5.7 des Datenschutzhinweises).

(2) Die Rechtseinräumung bleibt auch dann bestehen, wenn Sie die b@s-Plattform nicht mehr verwenden. Die Rechteeinräumung nach Absatz 1 gilt nicht, wenn Umstände vorliegen, die eine weitere Abrufbarkeit Ihres Beitrags oder sonstiger Inhalte als für die Zukunft unzumutbar erscheinen lassen (etwa wegen gravierender beruflicher Nachteile). Sie können im Übrigen vielfach von Ihnen eingestellte Informationen auch selbst löschen (etwa Daten in Ihrer Dateiablage oder Angaben in Ihrem Profil).

(3) Etwaige Ansprüche auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung personenbezogener Daten, das Recht zum Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung sowie das Recht auf Widerspruch und Datenübertragbarkeit nach der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz  oder anderen rechtlichen Vorschriften bleiben von der Rechteeinräumung unberührt.

(4) BCG behält sich das Recht vor, Beiträge und sonstige Inhalte der Nutzer ohne Angabe von Gründen] zu löschen, soweit dem nicht berechtigte Interessen der Nutzer entgegenstehen. Dies bedeutet jedoch keine Verantwortlichkeitsübernahme durch BCG. Für Ihre Inhalte (einschließlich der von Ihnen gesetzten Links) sind Sie als Nutzer allein verantwortlich; BCG stellt Ihnen insoweit lediglich Speicherplatz zur Verfügung.

7. Allgemeine Pflichten und Verantwortlichkeit als Nutzer

(1) Nach dem ersten Login werden Sie gebeten, das Passwort zu ändern. Sie verpflichten sich, Ihr Passwort nicht an Dritte weiterzugeben und vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Sie verpflichten sich weiterhin, BCG unverzüglich zu informieren, sobald Ihnen bekannt wird, dass Ihr Passwort unberechtigt durch Dritte genutzt wird. BCG ist berechtigt, den Zugang zu dem nicht öffentlich zugänglichen Bereich auf der b@s -Plattform  zu sperren, wenn der begründete Verdacht besteht, dass das Passwort durch unberechtigte Dritte genutzt wird; Sie werden hierüber informiert und erhalten ein neues Passwort zugeteilt, soweit Sie nicht selbst bewusst zu dem Missbrauch beigetragen haben. Im Übrigen können Sie Ihr Passwort jederzeit unter "Einstellungen" im Bereich "My b@s" selbst ändern und sollten dies aus Sicherheitsgründen auch von Zeit zu Zeit tun.

(2) Sie verpflichten sich, die zur Verfügung gestellte b@s-Plattform nicht zu kommerziellen Zwecken und nur im Rahmen der Zweckbestimmung von business@school zu nutzen. Sie tragen dafür Sorge, dass durch die von Ihnen versandten E-Mails der ordnungsgemäße Betrieb von business@school nicht gefährdet wird sowie andere Anbieter, Nutzer oder Netze nicht beeinträchtigt werden; insbesondere dürfen Sie keine massenhaften E-Mails versenden – gleich, ob zu privaten, kommerziellen oder sonstigen Zwecken. Untersagt ist Ihnen weiterhin der Upload bzw. Austausch von Viren, schädlichen Codes oder multimedialen Dateien, die den Betrieb von business@school aufgrund ihrer Dateigröße gefährden können.

(3) Sie verpflichten sich, bei der Nutzung der b@s-Plattform nicht gegen geltende gesetzliche Vorschriften zu verstoßen. Sie stellen insbesondere sicher, dass die von Ihnen veröffentlichten und verbreiteten Inhalte keine Rechte Dritter (z. B. Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechte) verletzen und von Ihnen im Rahmen der Nutzung der b@s-Plattform personenbezogene Daten Dritter nur im Rahmen der einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeitet werden. Zudem stellen Sie insbesondere sicher, dass keine nach dem Strafgesetzbuch oder den Jugendschutzgesetzen rechtswidrigen Inhalte veröffentlicht oder zugänglich gemacht werden, wie z. B. Propagandamittel und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, rassistisches Gedankengut, Gewaltdarstellungen, pornographische Inhalte oder Beleidigungen und andere ehrverletzende Äußerungen.

(4) Sie können über die b@s-Plattform fremde Inhalte verlinken. Die Links dürfen nicht auf Inhalte Bezug nehmen, die gegen geltende gesetzliche Vorschriften verstoßen; Absatz 3 findet entsprechende Anwendung. Sie prüfen dazu sorgfältig Inhalte, auf die durch externe Links unmittelbar verwiesen wird, und auch nachfolgende Inhalte, soweit die unmittelbar verlinkten Inhalte den Verdacht begründen, dass nachfolgende Inhalte gegen geltende gesetzliche Vorschriften verstoßen könnten.

(5) Soweit Sie Informationen oder Inhalte veröffentlichen, sind diese so zu gestalten, dass das Ansehen und das Erscheinungsbild von business@school und BCG nicht negativ beeinträchtigt werden. Bei der Frage, ob das Ansehen oder das Erscheinungsbild beeinträchtigt wird, sind insbesondere die grundrechtlich geschützte Meinungsfreiheit des Inhaltsanbieters sowie die Informationsfreiheit der Nutzerinnen und Nutzer des Angebots zu berücksichtigen.

(6) Um Datenverluste zu vermeiden, sind von sämtlichen Inhalten, die Sie über die b@s-Plattform veröffentlichen oder verbreiten (z. B. Beiträge, Dokumente oder Fotos) bzw. erhalten, jeweils Sicherungskopien in Ihrem eigenen Computersystem zu speichern. Außerdem haben Sie alte Dateien, die Sie nicht mehr benötigen, auf der b@s-Plattform zu löschen (nachdem Sie sie ggf. in Ihrem eigenen Computersystem gesichert haben). Eingehende E-Mails sind regelmäßig in angemessenen Abständen abzurufen sowie das Postfach zu prüfen und E-Mails, die Sie nicht mehr benötigen, zu löschen.

8. Pflichten und Verantwortlichkeit als Moderator in einer Institution

(1) BCG richtet für teilnehmende Schulen in dem nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform im Bereich "My School" jeweils eine eigene Institution als geschlossenen virtuellen Raum ein. Innerhalb der Institution können sich alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der jeweiligen Schule und die projektbegleitenden Betreuer allgemein austauschen. Die Institutionsbereiche werden jeweils von den Lehrkräften (Moderatoren) moderiert.

(2) Moderatoren können über das "Papierkorb"-Icon alle Einträge und Dateien innerhalb ihrer Institution löschen, insbesondere wenn diese gegen die Bestimmungen nach Ziffer 7 Absatz 3 verstoßen.

(3) Als Institutionsmoderator stellen Sie sicher, dass in der Dateiablage etc. keine personenbezogenen Daten oder Personenfotos von Nutzern abrufbar sind, soweit die Erziehungsberechtigten und/oder die Betroffenen selbst nicht die hierzu erforderlichen Einwilligungen erteilt haben. Sie verpflichten sich, über die für die jeweiligen Nutzer zuständige Lehrperson (z. B. Klassenlehrer) die jeweils erforderlichen schriftlichen und jederzeit widerruflichen Einwilligungen der Erziehungsberechtigten und/oder der Betroffenen selbst einzuholen. Im Rahmen der Einholung der Einwilligungen ist konkret auf Art, Umfang und Zweck der Verwendung der personenbezogenen Daten hinzuweisen. Im Falle des Widerrufs einer Einwilligung werden Sie entsprechende personenbezogene Daten und Personenfotos unverzüglich löschen.

(4) Als Moderator einer Institution sind Sie verantwortlich für die Einhaltung der Verpflichtungen gemäß Ziffer 7 Absätze 1 bis 6 durch die Nutzer innerhalb einer Institution, insbesondere in Bezug auf die Dateiablage. In dieser Funktion werden Sie im Falle eines Verstoßes sowie in Fällen hinreichenden Verdachts geeignete Maßnahmen ergreifen. Beiträge und Dateien innerhalb der Institution, die gegen gesetzliche Vorschriften oder diese Nutzungsbedingungen verstoßen, werden Sie unverzüglich löschen. Sie sind verpflichtet, die Einhaltung der Verpflichtungen durch Schülerinnen und Schüler als Nutzer innerhalb Ihrer Teams bzw. Gruppe im Rahmen Ihrer Aufsichtspflicht regelmäßig zu kontrollieren. Soweit für die Sicherstellung der Einhaltung der Pflichten Maßnahmen erforderlich sind, die über Ihre Zugriffsrechte hinausgehen, werden Sie BCG unverzüglich informieren.

9. Rechte von BCG

(1) Die b@s-Plattform, die zugehörigen Computerprogramme (einschließlich der b@s App) sowie die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BCG auf der b@s-Plattform eingestellten Inhalte sind nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen (urheber)rechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Nutzung  ist nur auf Grundlage eines gesetzlichen Erlaubnistatbestands oder mit ausdrücklicher Zustimmung von BCG gestattet.

(2) Während der Laufzeit des Nutzungsvertrags ist ein Nutzer mit einem nicht gesperrten und nicht gelöschten Nutzer-Account für den nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform berechtigt, die b@s App herunterzuladen und zu nutzen. Wird ein Nutzer-Account gesperrt oder gelöscht (einschließlich nach Ende des Nutzungsvertrags, siehe hierzu unten Ziffer 13), kann auch die b@s App nicht länger genutzt werden. Weitere Informationen zur b@s App sind in dem nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform abrufbar.

10. Rechte der Nutzer

Die von den Nutzern auf der b@s-Plattform eingestellten Beiträge oder sonstigen Inhalte sind nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen (urheber)rechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Beiträge oder sonstigen Inhalte (z. B. von urheberrechtlich geschützten Texten) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen sowie im Rahmen öffentlicher Wiedergaben durch andere Nutzer ist insoweit ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Nutzers nicht gestattet.

11. Folgen von Pflichtverstößen, Freistellungsanspruch

(1) Bei Verstößen gegen die in den Ziffern 7 und 8 genannten Pflichten ist BCG berechtigt, den Zugang des verantwortlichen Nutzers oder des verantwortlichen Institutionsmoderators zu dem nicht-öffentlich zugänglichen Bereich der b@s-Plattform zu sperren und Inhalte auf den business@school-Servern zu sperren oder zu löschen, Zugänge zu deaktivieren oder im Falle offensichtlich missbräuchlicher Registrierung oder Nutzung unmittelbar zu löschen sowie andere geeignete Maßnahmen zum Schutz gegen solche Verstöße zu ergreifen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass ein hinreichender Verdacht für solche Verstöße besteht. Ein solcher hinreichender Verdacht liegt insbesondere vor, wenn BCG eine Abmahnung von einem Dritten oder eine gerichtliche Unterlassungsverfügung erhält.

(2) Als verantwortlicher Nutzer oder verantwortlicher Institutionsmoderator verpflichten Sie sich, BCG von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die gegen BCG im Zusammenhang mit von Ihnen zu vertretenden bzw. verschuldeten Verstößen gegen vorstehende Verpflichtungen geltend gemacht werden, sowie sämtlichen daraus resultierenden Kosten freizustellen; hierzu zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung. Sie sind außerdem verpflichtet, BCG bei der Verteidigung gegen vorgenannte Ansprüche durch die Abgabe von Erklärungen sowie durch sonstige Informationen zu unterstützen. Alle weiteren Rechte von BCG bleiben unberührt.

12. Haftung

(1) BCG haftet für verschuldete Schäden bei der Verletzung von Kardinalpflichten. Kardinalpflichten sind alle wesentlichen vertraglichen Hauptpflichten, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags ermöglichen und auf deren Erfüllung Sie als Vertragspartner von BCG deshalb vertrauen dürfen.

(2) Darüber hinaus haftet BCG – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur

  • a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • b) nach dem Produkthaftungsgesetz,
  • c) bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder
  • d) wenn der Schaden durch BCG oder durch gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von BCG vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

(3) Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten haftet BCG höchstens bis zum vertragstypischen vorhersehbaren Schaden.

(4) Hinsichtlich der Vermeidung von Schäden aus Datenverlusten wird auf die Obliegenheit zur Sicherung von Daten nach Ziffer 7 Absatz 6 hingewiesen.

13. Kündigung/Beendigung des Nutzungsvertrags

(1) Der Vertrag mit einem Nutzer kann von BCG jederzeit mit einer Frist von 14 Kalendertagen gekündigt werden. Nutzer können den Vertrag zur Nutzung des nicht-öffentlich zugänglichen Bereichs der b@s-Plattform sowie ihre Teilnahme an business@school jederzeit kündigen; Ziffer 13 Absatz 4 regelt, an wen und in welcher Form die Kündigung zu richten ist.

(2) Nach dem Ende des jeweiligen business@school-Projektjahres am 1. Juli des jeweiligen Schuljahres endet der Nutzungsvertrag und ihr Nutzer-Account für den Zugang zum nicht-öffentlichen Bereich der b@s-Plattform wird gesperrt.

(3) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Als wichtiger Grund gelten insbesondere

  • a) ein Verstoß gegen Pflichten nach den Ziffern 7 und 8,
  • b) der Wegfall der Registrierungsvoraussetzungen nach Ziffer 2.

(4) Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Als schriftliche Kündigung gilt auch die Kündigung per E-Mail. Ihre Kündigung per E-Mail schicken Sie bitte an info@business-at-school.net. Kündigungen durch BCG erfolgen grundsätzlich per E-Mail an Ihre bei der Anmeldung oder im Profil hinterlegte externe E-Mail-Adresse. Ansonsten erfolgt die Kündigung an die von business@school an die Lehrkraft, die teilnehmenden Schülerin oder Schüler bzw. die Betreuer vergebene E-Mail-Adresse.

(5) Im Falle einer Kündigung und bei Beendigung des Nutzungsvertrags ist BCG berechtigt, den jeweiligen Nutzer-Account sowie sämtliche Inhalte des Nutzers zu sperren und zu löschen. In der Regel werden die auf der b@s-Plattform eingestellten Daten und Inhalte für 4 Jahre nach Ende des jeweiligen Projektjahres (1. Juli des Schuljahres der Teilnahme an business@school) gespeichert und dann vollständig gelöscht.